Info

Simon Doetsch ist ein Jazztrompeter, Pädagoge und Unternehmer aus Köln. Mit Wurzeln in Koblenz begann er nach einer handwerklichen Ausbildung eine Karriere als Vertriebsmitarbeiter im Außendienst, die er jedoch zugunsten seiner musikalischen Arbeit beendete. Seine praktischen Erfahrungen in Handwerk, Betriebswirtschaft, Vertrieb, Pädagogik – gelebt in Branchen hochwertiger Güter wie Design und Wein, Musik und Kunst – gibt ihm einen besonderen Blick auf die Dinge. Seine derzeit Arbeit ergibt sich aus seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Ehrenfelder Musikschule, Jazztrompeter und Ehemann und Vater zweier Kinder. Als Musiker fokussiert er sich vor allem auf interaktive und kommunikative Arten des zeitgenössischen Jazz.

Vita

geb. 27.03.1982

frühe musikalische Förderung

klassischer Instrumentalunterricht, Bandarbeit und Improvisation als musikalischen Schwerpunkt im Jugendalter

überregionale und internationale Tätigkeit als Trompeter in der Ska- und Punkrockszene

Geselle des Raumausstatter- und Polstererhandwerks (2002)

staatl. geprft. Betriebswirt Fachrichtung Möbelhandel (2005)

Praktikum beim Designmöbelproduzenten Vitra AG (2005)

geprft. Arbeitplatzexperte Mensch+Büro Akademie (2005)

Absolvent des Traineeprogramms „Vertrieb im Außendienst“ bei den Unternehmen Objektform GmbH und BENE AG (2006)

mehrjährige Tätigkeit im Vertrieb im Bereich Akquirieren und Entwickeln von zukunftsweisenden, gesamtheitlichen Innenarchitekturkonzepten (2005 – 2009)

Beendigung der Karriere zugunsten der Musik im Alter von 28 Jahren

Studienabschluss: Bachelor of Arts – Instrumentalpädagogik/Musikerziehung Jazztrompete/Jazzklavier bei Prof. Frederik Köster an der Hochschule Osnabrück (2015)

Abschlussarbeit: „Die Musik des Wayne Shorter Quartetts“

Workshops und Fortbildungen im Bereich Improvisation und Bandspiel mit international tätigen Jazzmusikern

Verkäufer im Weinhandel (2013 – 2015, studienbegleitend)

Bühnenmusiker bei Theaterproduktionen

Dozent für Instrumentalunterricht (Trompete, Posaune) und Bigbandleiter der Schülerbigband am Musikprojekt KVG Mettingen (2013 – 2015)

Unternehmensgründung und Geschäftsführung – Ehrenfelder Musikschule Köln (seit 2015)

zertifizierter Dozent für elementare Musikpädagogik (IfeM, 2016)

persönlicher Berater für Karrierewege

Trompeter und Akkordeonist in unterschiedlichen Bandprojekten wie z.B. Erna Rot & Band (ACT Music)

Ehemann und Familienvater, zwei Kinder

Referenzen und Partner

Presse
Choices Köln – Sept.2017 – Urvertrauen in sicheren Häfen

Unternehmen (Beschäftigungen oder langfristige Aufträge)
Objektform GmbH
Bene AG
Vitra AG
Göhring Möbel
KVG Musikprojekt
Jacques‘ Weindepot
Ehrenfelder Musikschule Köln
Paul Gerhardt Grundschule Mettingen
Apostelgymnasium Köln
Everhard Grundschule Köln
Raumausstattung Doetsch
Raumausstattung Alfter Koblenz
Bitburger Braugruppe GmbH
Blitzschutz Lenz
Ehrenfelder Zipfelmützen e.V.

Partner
Rechtsanwalt Welf Kienle
Stefan Rey
Chris Mock

Bands
Erna Rot & Band, Marion&Sobo Band, European Masterclass Bigband, Christian Mews‘ Jazzgebläse, Horny Hostage, Broilers, The Petits Fours, Chinook, Fommys Four, FoFoFi, Brassband Westfalen, …

Workshops bei
Ack van Rooyen, John Ruocco, Uli Beckerhoff, Christian McBride Trio, Jeff Lorber, Eric Vloeimans, Dan Weiss, Angelika Niescier, Eric Marienthal, Vijay Iyer, Andy Harderer, André Nendza, Thomas Heberer, …

Konzertlocations (unsortierter Auszug)
Area4 Festival, Rock am Ring, Rudolstadt TFF, Leverkusener Jazztage, ZDF Morgenmagazin, Troubadour Preis Stuttgart, Jazzfestival Bad Wildungen, Stadttheater Osnabrück, Theater Siegen, Stadttheater Gütersloh, Jazzschmiede Düsseldorf, Hotjazzclub Münster, Cavete Marburg, Tuchfabrik Trier, GIG Hannover, Goldene Rose Halle, Jazztube Bonn, Jazztrain Hamburg, Kunstfabrik Schlot Berlin, Bluenote Osnabück, Lutherhaus Osnabrück, Heimathirsch Köln, Stadtgarten Köln, Dumont Aachen, Loft Köln, Jazzsyndikat Saarbrücken, Openair Gampel Wallis, Cafe Hahn Koblenz, Urania Berlin, Comedia Euskirchen, Kulturfestival Deutz, Simonz Wuppertal, …

Musik

persönlicher Bilderblog

Kontakt